Bundestagswahl 2021

Bahnlärmfragen von Pro Rheintal: Nur SPD antwortet

Hunsrück/Nahe. Mit einem Schreiben an alle im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien und Fraktionen sowie an die drei Kanzlerkandidaten hatte Pro Rheintal versucht, vor der Bundestagswahl eine Auskunft auf die drängenden Fragen zum Thema Bahnlärm im Rheintal und Rheingau zu erhalten. Wie das Bürgernetzwerk, das unabhängig und überparteilich agiert, jetzt mitteilt, hat einzig die SPD geantwortet und in zahlreichen Punkten auch vielversprechend Stellung bezogen……. zum Artikel

Starre Achsen und Fehler an den Laufflächen der Räder und der Schienen sind neben zu hohen Geschwindigkeiten, zu langen Zügen, zu hohem Gewicht und veralteter Bremstechnik und Federung einige der Ursachen für abnormen Bahnlärm. Die Vorschriften für eine technische Überwachung fehlen ebenso wie Grenzwerte für Lärmemissionen von Fahrzeugen und Schienen. (Foto: Pro Rheintal)
Starre Achsen und Fehler an den Laufflächen der Räder und der Schienen sind neben zu hohen Geschwindigkeiten, zu langen Zügen, zu hohem Gewicht und veralteter Bremstechnik und Federung einige der Ursachen für abnormen Bahnlärm. Die Vorschriften für eine technische Überwachung fehlen ebenso wie Grenzwerte für Lärmemissionen von Fahrzeugen und Schienen. (Foto: Pro Rheintal)

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s