Zerstörungen in historischem Ausmaß

DB zieht nach Flutkatastrophe Zwischenbilanz

Nach der Flutkatastrophe im Juli 2021: Instandsetzungs-Arbeiten am Gleisbett der Deutschen Bahn.
Nach der Flutkatastrophe im Juli 2021: Instandsetzungs-Arbeiten am Gleisbett der Deutschen Bahn.Foto: Deutsche Bahn AG

Etwa eine Woche nach den schweren Juli-Unwettern in NRW und Rheinland-Pfalz zieht die Deutsche Bahn (DB) in einer Pressemeldung von Freitag (23.7.2021) eine erste Zwischenbilanz. Vorstand Anlagen- und Instandhaltungsmanagement der DB Netz AG, Dr. Volker Hentschel: „In dieser Dimension wurde unsere Infrastruktur noch nie auf einen Schlag zerstört. Wir stehen vor einem gewaltigen Kraftakt.“

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s