Urbaner Kombiverkehr: Tram soll Güterzug ersetzen

23.02.2021Redaktion (allg.)(erschienen bei LOGISTRA von Johannes Reichel)

Der Cargobike-Anbieter Ono stellt ein Konzept für urbanen Kombiverkehr vor. Alternativ zur Distribution per Lkw und Van kombiniert es E-Cargobikes mit der Tram. Das soll Platzprobleme lösen, die ein E-Transporter nicht löst.

Tram, Hub, Bike: Mit diesem Dreiklang will Onomotion die City-Logistik revolutionieren. | Foto: Onomotion

Tram, Hub, Bike: Mit diesem Dreiklang will Onomotion die City-Logistik revolutionieren. | Foto: Onomotion

Das Berliner E-Cargobike-Start-up-Unternehmen Onomotion hat ein Whitepaper für neue Konzepte in der City-Distribution vorgestellt. Die Autoren der Studie, die in Zusammenarbeit mit Porsche Consulting, EIT InnoEnergy, der Hörmann Gruppe, EURA, Hermes Germany und dem Research Lab for Urban Transport der Frankfurter University of Applied Sciences entsandt, kombinieren dabei Straße und Schiene, ohne auf Lkw zurückgreifen zu müssen. .…hier geht’szumArtikel

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s