„Geisterzug“ in der Oberpfalz: Ermittlungen vor dem Abschluss

14.08.2020, 05:43 Uhr

Vor einem Jahr ist ein Güterzug beinahe ungebremst durch die Oberpfalz gerast. Die Bremsen funktionierten nicht. Der Zwischenfall endete glimpflich. Die Staatsanwaltschaft will die Ermittlungen in Kürze abschließen.

Beinahe ungebremst rast ein mit Holz beladener Güterzug durch die Oberpfalz

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hof wegen des nahezu ungebremst durch die Oberpfalz rasenden Güterzugs vom August vergangenen Jahres stehen kurz vor dem Abschluss. Leitender Oberstaatsanwalt Reiner Laib teilte dem Bayerischen Rundfunk mit, spätestens Anfang September sei mit einer Entscheidung zu rechnen. Dann werde die Öffentlichkeit informiert.

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s