20.04.2020 Der Lärmschutz wird ausgeweitet

Die bestehende Rheintalbahn soll wie die Neubaustrecke behandelt werden.

KREIS EMMENDINGEN (BZ). Die bestehende Strecke der Rheintalbahn zwischen Offenburg und Riegel soll einen über das gesetzliche Maß hinausgehenden Lärmschutz erhalten. Das jedenfalls bestätigte der neue Vorstand für Großprojekte der DB Netz AG, Jens Bergmann, in einem Gespräch dem CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Weiß. Der Abgeordnete informierte laut einer Pressemitteilung in einer Telefonkonferenz die beiden Ersten Landesbeamten Hinrich Ohlenroth (Emmendingen) und Nikolas Stoermer (Ortenau) über die Gesprächsergebnisse.

Aus der Sicht von Weiß ist es von besonderer Bedeutung für die Region, dass die vom damaligen Projektbeirat festgelegten Lärmschutzmaßstäbe nicht nur entlang der neuen autobahnparallelen Güterzugstrecke, sondern auch auf der Rheintalbahn gelten sollten. Die bisherige Strecke soll für höheren Geschwindigkeiten des ICE ertüchtigt werden.

Von beiden Landesbeamten sei der Wunsch an Weiß herangetragen worden, dass das Eisenbahn-Bundesamt an den regionalen Projektbegleitgremien mitmachen sollte, heißt es in der Mitteilung des CDU-Abgeordneten weiter. Für die Abschnitte von Offenburg bis Riegel werde künftig nicht mehr das Regierungspräsidium Freiburg als Anhörungsbehörde im Planfeststellungsverfahren fungieren, sondern das Eisenbahn-Bundesamt.

Ein weiteres Anliegen der Landkreise ist der Abriss und Neubau der Überführung in Ringsheim. „Eine Brückenverschiebung der Gewerbestraße nach Süden würde den Verkehr durch die Ortslagen von Herbolzheim und Ringsheim deutlich entlasten und einen direkten Anlieferverkehr zur Abfallanlage Kahlenberg ermöglichen“, wird Ohlenroth in der Mitteilung von Weiß zitiert.

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s