18.04.2019 (Offenburg) Begleitgremium zum Offenburger Tunnel tagte zum achten Mal

Quelle: https://www.bo.de/lokales/offenburg/begleitgremium-zum-offenburger-tunnel-tagte-zum-achten-mal

©Volker Gegg

Das regionale Projektbegleitgremium zum »Tunnel Offenburg“ hat sich vergangene Woche zum achten Mal zu einer Sitzung im Technischen Rathaus in Offenburg getroffen. Dabei erläuterten Vertreter der Bahn den Sachstand der Zugzahlen 2030, die im Februar vom Bund veröffentlicht und bestätigt wurden.

Des Weiteren wurden aktuelle Planungsstände hinsichtlich der Baulogistik und der benötigten Flächen zum Tunnelbau vorgestellt, teilt die Bahn mit. Abschließend wurde das weitere Vorgehen für die im vierten Quartal geplante frühe Öffentlichkeitsbeteiligung dargelegt.

Nachdem die künftigen Zugzahlen entlang der Rheintalbahn durch einen Gutachter erneut überprüft wurden, konnten diese nun dem Gremium vorgestellt werden. Die Überprüfung hat laut Bahn gezeigt, dass zwischen den für den Lärmschutz an der Rheintalbahn maßgeblichen Zugzahlen für die Jahre 2025 und 2030 kein Unterschied bestehe.

Schallgutachten

Somit kann der übergesetzliche Lärmschutz, der im Projektbeirat beschlossen und mit dem Bundestagsbeschluss von 2016 zugesagt worden war, vollumfänglich geplant werden, heißt es weiter. Aktuell würden durch die Sachverständigen die Schallgutachten erstellt, welche die Grundlage für die weitere Planung bilden.

Für die Abwicklung der Baustellenlogistik bestehe erheblicher Flächenbedarf, etwa für Aufbereitungsflächen, Maschineneinsatz, Lagerflächen und Baustraßen. Die dafür vorgesehenen Flächen befänden sich schwerpunktmäßig im Bereich der durch die Baumaßnahme dauerhaft in Anspruch genommenen Flächen. Zusätzlich seien auch temporäre Flächeninanspruchnahmen geplant. Wie die beim Tunnelbau abgetragene Massen transportiert werden, befinde sich aktuell noch in der Ausarbeitung.

Die frühe Beteiligung von Bürgern soll zur Optimierung der Planung von Projekten beitragen. Das Ziel sei es, durch Transparenz und Einbindung in der frühen Planungsphase mehr Akzeptanz für die anschließenden Genehmigungsverfahren zu erzielen.

Nach aktuellem Stand ist die Veranstaltung zur frühen Öffentlichkeitsbeteiligung für den Anfang des vierten Quartals 2019 geplant. Im Anschluss werden die Gemeinderäte der betroffenen Gemarkungen über die Planungen zum Tunnelbau informiert, heißt  es weiter.

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s