09.02.2019 Kommentar Rheintalbahn: Lärmschutz für morgen mit Technik von gestern


Franz Schmider

Von Franz Schmider

Sa, 09. Februar 2019 um 12:05 Uhr

 In Auggen demonstrieren Bürger heute gegen eine mehr als sieben Meter hohe Schallschutzmauern. Schallschutz gegen den Lärm der Rheintalbahn muss anders gehen, sagen die Demonstranten.

Lärmschutz? Unbedingt! Aber sieben Meter hohe Wände? Geht gar nicht! Wer plant so etwas? Das kann nur die Deutsche Bahn sein, dieser Elefant im Porzellanladen. An diesem Samstag wird in Auggen demonstriert, es gehört nicht viel Fantasie zu der Vorstellung, dass sich solche Proteste an anderen Brennpunkten beim Ausbau der Rheintalbahn wiederholen. Mehr Vorstellungskraft ist erforderlich, geht es um die Frage, wie der Zielkonflikt gelöst werden kann. Und der reicht weit über Auggen hinaus.
Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s