21.06.2018 Lärmschutz im Rheintal: Die Region steht zusammen gegen die neuen Pläne der Bahn

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Do, 21. Juni 2018 um 16:51 Uhr

Freiburg

Die Bahn stellte ihre Pläne für den Ausbau der Rheintalbahn vor. Anders als vereinbart, wird nun am Lärmschutz gespart. Sie muss deshalb mit dem Widerstand der gesamten Region rechnen müssen.

Mehr als ein Kilometer weniger Lärmschutzwände, fast zwei Kilometer kürzere Galeriebauwerke und in der Höhe insgesamt 30,5 Meter niedriger: Um so viel hat die Bahn den Schallschutz entlang des geplanten dritten und vierten Gleises der Rheintalbahn im Raum Freiburg laut der Bürgerinitiative Igel abgespeckt. Entsprechend aufgebracht war die Stimmung am Dienstagabend bei einer Infoveranstaltung der Bahn. „Die jetzt vorgelegten Pläne wirken als Provokation für die Region, und zwar auf allen Ebenen“, sagte Dieter Karlin, Direktor des Regionalverbands Südlicher Oberrhein, sichtlich erregt. Auch Freiburgs Baubürgermeister Martin Haag forderte die Bahn auf, keinesfalls von dem
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s