13.06.2018 Nach Protesten: Bahn darf geplanten Lärmschutz beim Ausbau der Rheintalbahn nicht reduzieren, sagt der Bund

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Mi, 13. Juni 2018 um 20:52 Uhr

Südwest

BZ-Plus Der Bund will die Bahn verpflichten, beim Ausbau der Rheintalbahn bei der vereinbarten Lärmschutzplanung zu bleiben. Zuletzt hatte es Proteste gegeben, nachdem es hieß, die Bahn wolle den Lärmschutz verringern. Für Offenburg und Riegel gilt die erneute Änderung aber nicht.

Das Bundesverkehrsministerium hat am Mittwoch im Verkehrsausschuss des Bundestages eine für die Anwohner der Rheintalstrecke weitreichende Klarstellung abgegeben: Demnach werde der Bund die Bahn verpflichten, für die Planung des Ausbaus auf vier Gleise mit höheren Zugzahlen zu rechnen, als dies bisher geschehen ist. Das habe…
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s