08.08.2018 (Kommentar) Die Bahn rollt unbeirrt auf einen Konflikt in der Region zu

Quelle: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/muenstereck-erwartete-konfrontation--153363163.html
Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Fr, 08. Juni 2018

Das wird ein heißer Sommer. Unbeirrt rollt die Bahn AG auf einen Konflikt mit der Region zu. Man kann allerdings nicht sagen, dass dies überraschend käme. Das Schweigen der Planer war beredt: Als im vergangenen Herbst durchsickerte, dass das Staatsunternehmen aufgrund einer neuen Datengrundlage die Anforderungen des Lärmschutzes beim Ausbau der Rheintalbahn herunterrechnen würde, tat es das, was es nur allzu oft tut: nichts sagen. Sogar jetzt, da die Pläne zur Einsicht vorliegen, will die Bahn sich nicht erklären. Um so klarer positioniert sich die Bürgerinitiative und erinnert an die Zugeständnisse von Politik und Konzern vor sechs Jahren beim Lärmschutz, die für den Freiburger Abschnitt Mehrkosten von 84 Millionen Euro bedeuten würden. Nach Einschätzung der Initiative und des zuständigen Fachamts im Rathaus weichen die neuen Vorstellungen der Bahn AG deutlich ab. Man darf gespannt sein, wie sie in der Informationsveranstaltung nächsten Dienstag belegen will, dass sie mit seriösen Annahmen und Zahlen hantiert. Andernfalls ist das Risiko enorm, dass der Bau des dritten und vierten Gleises noch mehr Verspätung haben wird als jetzt schon. Zur Erinnerung: Im Jahr 2009 waren allein gegen den Freiburger Abschnitt der ersten Ausbaupläne 52 000 Einwendungen eingegangen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s