18.03.2018 Müllheim und Auggen klagen wegen Rheintalbahn-Ausbau in Leipzig

Sven Eichstädt

Von Sven Eichstädt

Di, 20. März 2018 um 22:39 Uhr

Müllheim

Müllheim und Auggen klagen gegen das Eisenbahnbundesamt und die Deutsche Bahn wegen des geplanten Ausbaus der Rheintalbahn. Am Dienstag hat das Verfahren vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig begonnen – mit Vorwürfen.

Mit gegenseitigen Vorwürfen hat am Dienstag vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig die Verhandlung zur Klage der beiden Kommunen Müllheim und Auggen gegen das Eisenbahnbundesamt und die Deutsche Bahn wegen des geplanten Ausbaus der Rheintalbahn begonnen. Bei der Klage von Elisabeth Heck aus Müllheim, die gleichzeitig verhandelt wurde, machte die Vorsitzende Richterin Renate Philipp deutlich, dass sie wahrscheinlich keine Aussicht auf Erfolg haben wird.

Heck, die früher Stadträtin war, befürchtet negative Auswirkungen auf den Hochwasserschutz, das Trinkwasser, das Orts- und Landschaftsbild, den Nahverkehr sowie eine Zunahme der Geräuschimmissionen, wenn die Rheintalbahn wie vorgesehen ausgebaut wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s