16.09.2017 Bahn lässt 81-Jährige aus Hagen fünf Tage auf Koffer warten

Quelle: https://www.wp.de/staedte/hagen/bahn-laesst-81-jaehrige-aus-hagen-fuenf-tage-auf-koffer-warten-id211937013.html

Jens Stubbe

Auf diesen Koffer hat Edith Schaup aus Hagen fünf Tage lang vergeblich warten müssen.

Foto: Michael Kleinrensing

Auf diesen Koffer hat Edith Schaup aus Hagen fünf Tage lang vergeblich warten müssen.

Hagen/Berlin.   Insgesamt fünf Tage muss Edith Schaup aus Hagen auf ihren Koffer warten. Vom Gepäckservice der Bahn ist die Seniorin enttäuscht.

Sie hatte noch einen Koffer in Berlin. Lange. Viel zu lange sogar, wenn es nach Edith Schaup geht. Und weil sie schon auf dem Hinweg in die Bundeshauptstadt viel Theater mit einem Service der Deutschen Bahn hatte, der Seniorinnen wie ihr das Reisen eigentlich erleichtern soll, kann die 81-Jährige mittlerweile nur noch den Kopf schütteln. „Das geht doch auf keine Kuhhaut mehr.“

Hinter der Buchungsnummer 20062 verbirgt sich im Grunde ein völlig unspektakulärer Vorgang. „Der Gepäckservice nimmt Ihnen Ihr Reisegepäck gerne ab und bringt es an Ihr Reiseziel – in Deutschland, nach Österreich, Italien und in die Schweiz sowie aufs Kreuzfahrtschiff“, verspricht die Deutsche Bahn großspurig auf ihrer Internetseite. Sogar bis in die Kabine der Luxusliner – garantiert das Staatsunternehmen.

Geduldiges und vergebliches Warten

Ein Service, den Edith Schaup gern in Anspruch nimmt. Nicht bis in die Kabine, aber doch bis in das Hotel. „Selbst die Koffer zu tragen – das ist mir mittlerweile zu viel geworden“, sagt die Seniorin. Also bucht sie am 10. August für die Hin- und Rückfahrt nach Berlin online. Insgesamt 35 Euro sind für das Angebot fällig, das an ihrer Hautür startet und dort auch zwölf Tage später enden soll. Per Mail, so garantiert es die Bahn, werde man sie „kostenlos“ auf dem Laufenden halten.

Geduldig wartet die 81-Jährige am 14. August auf den Gepäckservice. Und zwar wie von der Bahn verlangt von 8 bis 18 Uhr. „Das ist schon ein Witz, dass man so eine Abholung im digitalen Zeitalter nicht besser eingrenzen kann“, sagt sie, „aber dass dann gar keiner kommt und man auch keinerlei Informationen bekommt – das geht gar nicht.“

Auftrag auf wundersame Weise storniert

Also klemmt sie sich selbst ans Telefon, um an der Hotline zu erfahren, dass ihr Auftrag storniert werden soll. Von wem und warum? Auf diese beiden simplen Fragen erhält Edith Schaup keine Antwort. „Ich“, so sagt sie es auch der Deutschen Bahn, „war es jedenfalls nicht.“

Die Rentnerin packt einen kleinen Koffer für den ersten Tag in Berlin. Denn früh steht fest: Pünktlich kann das Gepäckstück nun nicht im Hotel abgeliefert werden. Immerhin: Am nächsten Tag wird der Koffer abgeholt. Zwei Tage danach trifft er mit Verspätung in der Bundeshauptstadt ein. „Ärgerlich, aber nicht mehr zu ändern“, sagt Edith Schaup.

Vier Tage lang bleibt 81-Jährige ohne Gepäck

Nach ihrer Rückreise wird ihr Ärger allerdings noch um einiges Größer. Denn wieder wartet sie vergeblich. Bis 18 Uhr tut sich nichts. Und weil der nächste Tag ein Sonntag sei, so erfährt sie an der Hotline, könne auch dann der Koffer unmöglich ausgeliefert werden. Montag, so verspricht man, sei das Gepäckstück in Hagen.

Doch auch am 28. August wartet Edith Schaup den ganzen Tag vergeblich. Kein Klingeln an der Haustür, kein Koffer. „Papiere und wichtige Unterlagen hatte ich zum Glück in meinen kleineren Koffer gepackt, den ich ja aufgrund der Verspätung auf der Hinreise mitnehmen musste.“

Lieferung erst mit erheblicher Verspätung

Erst am Dienstag schellt überraschend eine Service-Kraft und überreicht der reichlich verärgerten Seniorin ihren Koffer.

Die Bahn konnte gestern keine Stellungnahme gegenüber unserer Zeitung abgeben. Auf einen Brief von Edith Schaup hat das Unternehmen immerhin reagiert. „Richtig gelesen haben sie die Beschwerde aber nicht“, sagt Edith Schaup.

>>HINTERGRUND: KOOPERATION MIT HERMES

  • Die Bahn kooperiert beim Gepäckservice mit dem Logistik-Unternehmen Hermes. Koffer können in einer Filiale abgegeben oder aber gegen Aufschlag von Tür zu Tür geliefert werden.
  • Auch ein Transport ins Ausland (Österreich, Schweiz, Italien) ist möglich.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 16.09.2017 Bahn lässt 81-Jährige aus Hagen fünf Tage auf Koffer warten

  1. Michael Stelter schreibt:

    Ich kenne Infos über die Anlieferung auf Tag und innerhalb 2 Stunden genau. Allerdings nicht bei der Bahn und Hermes.
    Michael Stelter Freiburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s