11.8.2016 Magistrale Initiative fordert Ausbau der Rheintalbahn bei Appenweier

Karlsruhe (pm/che) Der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) fordert einen zügigen Ausbau der Rheintalbahn zwischen Kehl und Appenweier. Als Vorsitzender der Initiative „Magistrale für Europa“ unterstrich Mentrup die Bedeutung des Ausbaus für die Achse Paris-Stuttgart-München. Bis im Herbst will er dem Bundeskabinett das Anliegen erneut präsentieren.

Initiative begrüßt Konzentration auf Korridore

In einer Stellungnahme zu dem vom Bundeskabinett am 3. August verabschiedeten Bundesverkehrswegeplan (BVPM) 2030 begrüßt die Initiative „Magistrale für Europa“, die sich seit 1990 für den Ausbau der Schienenverbindung zwischen Paris und Bratislava/Budapest einsetzt, die in der Projektliste Schiene vorgenommene Konzentration auf Korridore. Damit werde den Hauptachsen und Knoten der Verkehrsnetze ein Vorrang eingeräumt, die auf Grund ihrer überregionalen Funktion bedeutsam seien.

Enttäuschung über Pläne zur Rheintalbahn

Enttäuscht zeigt sich die Initiative allerdings darüber, dass der Ausbau der Rheintalbahn zwischen Kehl und Appenweier trotz steigender Fahrgastzahlen im BVPM nicht dem „Vordringlichen Bedarf“ zugeordnet werde. „Ohne den Ausbau der Verbindung „Kehl-Appenweier“ (höhere Geschwindigkeit/Kapazität) bleibt der verkehrliche Nutzen der 1. Baustufe beschränkt und ein wichtiger grenzüberschreitender Abschnitt sowie die Verbindung von zwei europäischen Verkehrskorridoren, dem Rhein-Donau sowie dem Rhein-Alpen Korridor, für den Schienenpersonen- und Güterverkehr unterentwickelt“, heißt es in der Stellungnahme. Eine Aufnahme sei auch vor dem Hintergrund der Ausbaumaßnahmen der Rheintalbahn erforderlich, um die Zeitersparnis und Beschleunigung der Achse Paris-Stuttgart-München zu erhöhen.

Anliegen bis Jahresende erneut vorlegen

 „Wir werden die Zeit bis zur Ausfertigung der Durchführungsgesetze im Herbst/Winter nutzen, um unsere Anliegen erneut zu präsentieren“, will der Vorsitzende der „Magistrale für Europa“, Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup nochmals wegen entscheidender Projekte nachhaken, die notwendig seien, „um die Hochgeschwindigkeitstrasse „Magistrale für Europa“ in Deutschland und den angrenzenden Ländern vollumfänglich zu verwirklichen“.

Quelle: http://www.regio-news.de/ka/news-feed/26-regio-news-baden-baden/309625-magistrale-initiative-fordert-ausbau-der-rheintalbahn-bei-appenweier.html

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s