21.5.2016 Bahnplanung bleibt nicht unwidersprochen

WEIL AM RHEIN (us). Gestern endete die Einspruchsfrist auch für die deutschen Anlieger an dem südlichsten Teilstück zum vierspurigen Ausbau der Rheintalbahn zwischen Weil am Rhein und Basel. Dabei regt sich auch Widerspruch auf deutscher Seite. Nicht nur dass die Stadt jüngst ihre Stellungnahme verabschiedet hat, in der sie auf besseren Lärmschutz pocht. Auch weitere Einwände sind inzwischen beim Bundesamt für Verkehr in Bern eingegangen. Bis gestern waren es zwei Einwände von deutscher und immerhin 34 von Schweizer Seite.

Quelle: http://www.badische-zeitung.de/weil-am-rhein/bahnplanung-bleibt-nicht-unwidersprochen–122282659.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s