25.4.2016 Kampf gegen Bahnlärm im Mittelrheintal geht weiter

Unterschriften für eine Schienenverkehrs-Neubaustrecke

25.04.2016 – 17:12

Bad Hönningen. Mitte März wurde der Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 (BVWP) veröffentlicht, von dem sich die vom Bahnlärm Betroffenen Lösungen für die Verminderung des Schienengüterverkehrs und des damit verbundenen Lärms im Mittelrheintal versprochen hatten. Deshalb war die Enttäuschung darüber groß, dass keine rechts- oder linksrheinische Neubaustrecke für den Schienengüterverkehr zur Entlastung des Rheintals im Vordringlichen Bedarf des BVWP vorgesehen ist. Stattdessen ist ein Ausbau der Strecke Köln/Hagen – Siegen- Hanau in die Planung aufgenommen worden. Im sogenannten Potentiellen Bedarf des BVWP ist allerdings der Korridor Mittelrhein erwähnt, für den eine Untersuchung in Auftrag gegeben werden soll. Falls diese ergebnisoffene Studie zu einem positiven Bewertungsergebnis kommt, könnte eine Neubaustrecke noch in die engere Planung, also in den Vordringlichen Bedarf, aufrücken.

Die Bürgerinitiativen im Mittelrheintal fordern diese Einstufung im BVWP.

Auf Initiative der BI im Mittelrheintal gegen Umweltschäden durch die Bahn e.V. Kamp-Bornhofen startet in Kürze eine Online-Petition an den Deutschen Bundestag. Ergänzend dazu werden Unterschriftenlisten ausgelegt, mit denen der Deutsche Bundestag und die Bundesregierung aufgefordert werden, eine Alternativtrasse zum Mittelrheintal für den Bahngüterverkehr in den Vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2030 aufzunehmen. Wer diese Forderung unterstützen will, kann sich bis Mitte Mai an folgenden Stellen in die Listen eintragen: Verbandsgemeindeverwaltung Bad Hönningen, Stadtverwaltung Bad Hönningen, TI Bad Hönningen sowie bei den Ortsgemeinden Rheinbrohl, Hammerstein und Leutesdorf.

Die IG gegen Bahnlärm und –erschütterung e.V. Leutesdorf unterstützt diese Initiative. Klar ist aber, dass diese Vorhaben lange Planungs- und Umsetzungszeiten haben. Deshalb muss weiterhin auf die kurz- und mittelfristig möglichen Maßnahmen gesetzt werden:

– bis Ende 2016 muss die Hälfte der Güterwaggons auf leisere Bremsen umgerüstet sein. Ansonsten sind ordnungspolitische Maßnahmen (Geschwindigkeitsbeschränkungen und Nachtfahrverbote) zu ergreifen.

– bis Ende 2020 muss die komplette Umrüstung erfolgt sein. Bundesweit sind Messstellen (wie hier in Leutesdorf) einzurichten, durch die laute Waggons ermittelt und durch ein verschärftes Trassen-Preissystem so belastet werden, dass ein weiterer Betrieb unwirtschaftlich wird.

– vom Projektbeirat Leiseres Mittelrheintal wurde eine Studie in Auftrag gegeben, in der maßgeschneiderteVorhaben zur Verminderung des Bahnlärms ermittelt wurden. Diese Maßnahmen müssen umgesetzt werden, und in einem weiteren Schritt muss eine solche Machbarkeitsstudie für den gesamten unteren Mittelrhein durchgeführt werden.

Die Leutesdorfer IG gegen Bahnlärm und –erschütterung e.V. wird auch künftig gemeinsam mit den anderen BI’s der Region gegen Bahnlärm und -erschütterungen kämpfen. Dabei ist die Mitwirkung durch die betroffenen Bürgerinnen und Bürger sehr wichtig. Neben der Teilnahme an der Unterschriften-Aktion kann diese Unterstützung durch den Besuch der Dienstags-Demonstrationen (immer am zweiten Dienstag im Monat um 19 Uhr) vor dem Neuwieder Bahnhof und bei der nächsten Demonstration in Koblenz am Samstag, 3. September , gezeigt werden.

Pressemitteilung der Interessengemeinschaft gegen Bahnlärm und -erschütterung e.V.

Quelle: http://www.blick-aktuell.de/Berichte/Kampf-gegen-Bahnlaermim-Mittelrheintal-geht-weiter-198784.html

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s