30.3.2016 Einblick in Pläne für Ausbau der Rheintalbahn (Im Abschnitt Bad Krozingen.)

BAD KROZINGEN (BZ/bas). Über den viergleisigen Ausbau der Rheintalbahn wird schon lange gesprochen, allmählich wird es konkret. Die Pläne für den Abschnitt 8.3 Bad Krozingen können von Montag, 4. April, an öffentlich eingesehen werden. Die frühe Beteiligung der Öffentlichkeit dauert vier Wochen. Auf Dienstag, 10. Mai, lädt die Deutsche Bahn zu einer Informationsveranstaltung nach Schlatt ein.

Der Abschnitt Bad Krozingen umfasst nur etwa vier Kilometer: Er beginnt auf der Höhe von Biengen und endet auf der Höhe von Schlatt. In diesem Abschnitt verlässt die Bahntrasse die Bündelung mit der Autobahn 5 und wird in Tieflage nach Süden weitergeführt. Ursprünglich war der Abschnitt länger geplant, doch dann setzten die Bürgerinitiativen die sogenannte Bürgertrasse durch und die Bahn änderte ihre Pläne.

Der Ausbau der Rheintalbahn ist im Bundesverkehrswegeplan im vordringlichen Bedarf eingestuft. Das erforderliche Planfeststellungsverfahren wurde im Dezember 2003 eingeleitet, wie die Bahn mitteilt. Wegen der Umplanungen musste sie die Unterlagen für das Verfahren aber überarbeiten. Vorab findet jetzt eine frühe Beteiligung der Öffentlichkeit statt. Sie geht dem eigentlichen Planfeststellungsverfahren voraus und bietet Bürgern die Möglichkeit, sich noch vor Fertigstellung der Planung über die Ziele des Ausbaus, die Mittel zur Verwirklichung und die voraussichtlichen Auswirkungen zu informieren. Außerdem bekommen sie Gelegenheit, sich zu den Plänen zu äußern. Genauso, wie es die Bundesregierung 2012 in ihrem Gesetzentwurf zur Verbesserung der Bürgerbeteiligung vorgeschlagen hatte.

Die Unterlagen für den Planfeststellungsabschnitt 8.3 können von 4. bis 29. April bei der Stadt Bad Krozingen, Bauverwaltung/ Fachbereich Tiefbau, Basler Straße 30, Zimmer 205, zweites Obergeschoss eingesehen werden. Und zwar montags bis mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr, donnerstags von 12 bis 16 Uhr. Die Informationsveranstaltung der DB Netz AG findet am Dienstag, 10. Mai, von 19 bis 22 Uhr in der Quellenhalle Schlatt, Biengener Straße 33, statt.

 

Die Unterlagen im Internet zum Download auf http://www.karlsruhe-basel.de
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s