10.12.2014 – Einwender nehmen bei Erörterungstermin Bahn in die Zange

Einwender nehmen bei Erörterungstermin Bahn in die Zange
RÜDESHEIM/ASSMANNSHAUSEN – Die Bahn will eine neue Fußgängerunterführung in Assmannshausen bauen. Sie soll die marode alte Unterführung ersetzen. Woanders wäre das wahrscheinlich ein Grund zur Freude. In Assmannshausen haben die Pläne der Bahn zur Gründung der Bürgerinitiative „Bahnlärm Assmannshausen sieht rot“ geführt und zu alleine 208 privaten Einwendungen im Planfeststellungsverfahren.

Link zur Homepage des Wiesbadener Kurier vom 29.11.2014

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s