29.08.2014 – Anwohner von Bahnlärm genervt: Stadt und DB Projektbau planen Schallschutz

Anwohner von Bahnlärm genervt: Stadt und DB Projektbau planen Schallschutz
Ralph Graßl lebt am Malzmühlweg, ziemlich nah an den Gleisen. „Wenn wir ein Fenster offen lassen, haben wir den Lärm wie draußen. Ist eines gekippt, ist es genauso. Und selbst wenn alles komplett dicht ist, hört man es noch“, sagt Graßl. Besonders in den Sommermonaten strapaziert das die junge Familie. Nachbarin Ulrike Huber lebt zwar erst seit dreieinhalb Jahren in Gleisnähe, arbeitet jedoch schon seit 22 Jahren im Zeitungsladen am Bahnhof. „Ich bin also bahngleisgeschädigt“, sagt die 56-Jährige.

Link zur Homepage idowa.de vom 27.08.2014

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s