14.08.2014 – Wann denkt die Bahn um?

Wann denkt die Bahn um?
Unfälle sind nicht dem Zufall überlassen. Die Summe der Fehler, so die Analyse, beinhaltet solche, die man tatsächlich vermeiden könnte, unter anderem den typischen Mischverkehr, worauf die Deutsche Bahn so sehr besteht. Bei entmischten Trassen hätte dieser Unfall erst gar nicht passieren können. Die Kernforderung zwei bei der Planung der Autobahntrasse plädiert genau damit – wird nicht gehört. Wie viele Tote muss es geben, bevor die Bahn einlenkt? Und nun wird die Bahn auch noch ganz persönlich. Nur wenige Minuten vor dem Unfall passierte der ICE 102 den Ort des Geschehens. An Bord: mein Sohn und meine Enkel. Und natürlich weitere hunderte Passagiere. So nah kann das Schicksal an uns vorbei gehen. Wann denkt die Bahn endlich um?

Link zur Homepage der Badischen Zeitung vom 13.08.2014

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s