06.08.2014 – Augrabensiedler fürchten klobige Lärmschutzwände

Augrabensiedler fürchten klobige Lärmschutzwände
FORCHHEIM – Werden bis zu fünf Meter hohe Lärmschutzwände Forchheim durchtrennen und sich vor den Häusern auftürmen? Anwohner entlang der Bahnstrecke fürchten, dass der ICE-Streckenausbau diese Wirkung hat. Die Stadt präsentiert am Mittwoch, wie sie sich die Lärmschutzwände vorstellt. Egal, ob aus dem Forchheimer Norden oder aus der Augrabensiedlung, die Anwohner eint ein Wille.

Link zur Homepage nordbayern.de vom 06.08.2014

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s