13.05.2014 – „Beste Lösung“ findet Gefallen für Variante der Rheintalbahn

„Beste Lösung“ für 3. und 4. Gleis – „Beste Lösung“ findet Gefallen für Variante der Rheintalbahn
Die Gemeinden Müllheim und Auggen haben eine neue Variante für die Verknüpfung zwischen 3. u. 4. Gleis vorgestellt. Eine Unterfädelung der Güterzüge kurz nach der Ortschaft Auggen würde auch für Bad Bellingen und Efringen-Kirchen vorteilhaft sein, erklärt Bürgermeister Dr. Christoph Hoffmann, denn, wenn der Knoten näher am Katzenbergtunnel liegt, dann erhöht sich dessen Kapazität.

Eigentlich hat diese Variante nur Vorteile, die Kosten sind angeblich gleich, deshalb unterstützt auch Bürgermeister Werner Bundschuh aus Schliengen den Vorschlag und es gibt weniger Lärm für Hügelheim Müllheim und Auggen.

Auch ist es interessant, weil das Gefahrgutrisiko dadurch weiter sinkt, schließt sich Bürgermeister Wolfgang Fürstenberger aus Efringen-Kirchen an.

Link zur Homepage regiotrends.de vom 09.05.2014

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s