15.05.2013 – Die VERNUNFT hat die Oberhand behalten!

Eine Email aus Bamberg von heute Abend
Liebe Freunde aus nah und fern,
auch wenn dieser Schritt für die bundesweiten Lärm-Sorgen kaum eine Hilfe ist, doch möchten wir Euch an dem heutigen Erfolg teilnehmen lassen. Unsere Freude ist etnsprechend groß, nachdem sowohl die CSU als auch die SPD (zusammen 2/3-Mehrheit) heute klein beigeben mussten. Sie wollten die Zeichen der Bahn ignorieren – sie wollten gegen die Bürger ohne Not mitten durch die Stadt planen. Kein Mut – keine Perspektiven – keine Gutachten? Aber uns überrumpeln und auf den Trumpf „Hoffnung“ setzen? Ne ne ne…. Die heutige Stadtratsitzung hat sie eines Besseren belehrt!
Heute siegte die Vernunft – es gab keine Abstimmung und es passierte noch viel mehr. Etwas was auch Euch Hoffnung geben könnte:
DIE BAHN KOMMT UNS NOCH WEITER ENTGEGEN
Zuerst eine Alternative und dann heute noch die Botschaft: wir können noch nachjustieren! Wir konnten es fast nicht glauben!
Lest einfach miene erste überschäumende Mail und vielleicht seht Ihr dadurch, dass es tatsächlich Chancen gibt! Wir sind klein, wir sind Wenige aber wir haben mit Euch unheimlich gute Freunde! Bleibt am Ball – Freiburg, Offenburg, vielleicht Bamberg und danach auch bei Euch! Es ist Zeit MUTIG voran zu schreiten.
Herzliche Grüße von einem freudigen Bamberger
Euer
Robert Bartsch

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
heute ist ein Tag, den wir uns im Kalender anstreichen dürfen. Die VERNUNFT hat die Oberhand behalten!
Mehr noch, die Bahn hat sich noch einmal ein Stück weiter bewegt. Sie hat den – noch sehr ängstlichen – Stadträten unmissverständlich erklärt, dass an ihrer Studie noch nachgebessert werden kann. Sogar mit der Autobahndirektion könne man über die 26m Abstand verhandeln. Das alles aus dem Munde der Bahn!
Leute – was wollen wir denn noch mehr? Rom hat doch auch ein paar Stunden gebraucht! 😉
Okay – diese Botschaften müssen erst noch in manche Parteibücher einfließen. Zumindest bei CSU und SPD braucht es noch ein wenig Geduld. Geben wir ihnen die Zeit, denn sie haben nach der Sitzung kleine Botschaften gesendet.
Der zukünftige Weg wird jedenfalls nur über die Gutachten bestimmt!
Wie aber konnte das heute gelingen?
Wo doch die beiden Fraktionen so eindeutige Anträge gestellt hatten? (siehe Anhänge!)
Zuerst war es die GAL in Person von Uschi Sowa, die den beiden „Großen“ den Kopf gewaschen hat. Entscheidungen ohne Gutachten? Was bildet ihr Euch eigentlich ein – so in etwa war ihr Tenor. Außerdem könne man doch die guten Elemente der Variante „Bahnsinn“ nutzen um die Studie der Bahn zu verbessern.
Diese Steilvorlage nutzte Pankraz Deuber zu einem verbalen Donnerhall gegen seine eigene CSU-Fraktion. „Ich werde mich gegen Euch stellen“… Er fordert unbeugsam die ordentliche Prüfung aller Varianten, sonst gibt er in der Partei keine Ruhe!
Da genügte eine letzte Watschn von Frau Reinfelder um die restlichen der Voreiligen zum Schweigen zu bringen. Die wachsenden Differenzen innerhalb der beiden Fraktionen waren fast zum Greifen spürbar. Zum Schluss kam sogar ein Friedensangebot für ein 4-Ohren-Gespräch; doch dazu demnächst mehr, wenn es tatsächlich stattfinden wird. Schließlich muss ein Jeder sein Gesicht wahren können.
Glaubt mir – ich habe ein gutes Gefühl für unser aller Mühe. Besonders einer Person, die ganz leise und unerkannt im Hintergrund dazu beigetragen hat. Es kam fast so wie es angekündigt wurde! DANKE 
Nutzen wir diese große Chance und jetzt freuen uns erstmal über diesen heutigen Tag.
Wer mitfeiern will findet mich morgen abend auf dem Weinfest…  ;-))) 
Freudige Grüße
Euer
Robert Bartsch
Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s