04.04.2013 – Klage gegen die Stadt scheiterte

Klage gegen die Stadt scheiterte
Weil er den Bahnlärm in seiner Eigentumswohnung am Knevels-pfädchen nicht mehr ertrug, lebt ein ehemaliger Wanheimer jetzt in Rheinhausen. Im Jahr 2000 hatte er die 1962 gebaute Immobilie, die acht Meter von der Bahnstrecke entfernt liegt, für 260 000 D-Mark gekauft. Wegen der inzwischen höheren Frequenz und Fahrgeschwindigkeit der Güterzüge habe die Immobilie an Wert verloren, so der Eigentümer. 2011 verklagte er die Stadt auf Zahlung von 56 000 Euro Schadenersatz. Das Landgericht Duisburg wies die Klage allerdings jüngst ab.

Link zur Homepage derwesten.de vom 04.04.2013

Dieser Beitrag wurde unter Presse-Blog Rheintalbahn abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s